Reanimation: Ablauf

Vorgehen bei einer Reanimation mit und ohne AED

Auffinden einer bewusstlosen Person = NOTFALL = Hilfe leisten!

Der folgende Ablauf soll Ihnen einen kleinen Überblick über den Ablauf einer Reanimation geben.

Ablauf

Hilfe

  • Atmung prüfen
  • Laut nach Hilfe rufen: Rufen Sie laut und wiederholt nach Hilfe!

Keine normale Atmung = Reanimation

Alarmieren bei Reanimation AED

  • Alarmierung Tel 144
  • AED anfordern (durch zweite Person)

Reanimation mit oder ohne AED

Thoraxkompression Reanimation

  • 30 Thoraxkompressionen, 2 Beatmungsstösse
  • Diesen Zyklus ohne Unterbruch fortlaufend wiederholen.
  • Kann nicht Beatmet werden: NUR Thoraxkompression OHNE Unterbruch

AED trifft ein durch zweite Person

AED

  • AED einschalten
  • Den Anweisungen des AEDs folgen: Wenn nötig Defibrillation durch AED auslösen!
  • WICHTIG: Während die zweite Person den AED bereit macht, führt die erste Person die Reanimation weiter! Der AED unterstützt die Reanimation. Der AED ersetzt die manuelle Reanimation nicht!

Trifft kein AED ein, wird mit der Reanimation ohne AED weitergefahren.

 

Diese kurze Zusammenfassung zur Reanimation soll als Gedankenstütze zur Verinnerlichung des Reanimationsablaufs dienen. Wir empfehlen die Reanimation in einer Schulung regelmässig zu trainieren. Mögliche Schulungen finden Sie auf: Reanimation & Nothilfe.

Weitere Informationen zur Reanimation finden Sie beim Swiss Resuscitaion Council (SRC) auf: www.resuscitation.ch.
Das Swiss Resuscitation Council zertifiziert in der Schweiz Basic Life Support (BLS) Kurse und arbeitet Eng mit dem European Resuscitation Council (ERC) und dem International Resuscitation Council (IRC) zusammen.